Schriftgröße A A A

Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses - Netzwerk Rhein Main

Um den weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchs auf dem akademischen Karriereweg gezielt zu unterstützen, haben sich Promotions- und Gleichstellungsbeauftragte mehrerer Hochschulen aus dem Rhein-Main-Gebiet zusammengeschlossen: Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Hochschule Mainz, Hochschule Rhein-Main Wiesbaden und Katholische Hochschule Mainz.

Karriereperspektive HAW-Professorin

Einmal pro Semester findet ein sog. "Kamingespräch" statt, bei dem erfahrene und neuberufene Professorinnen der beteiligten Hochschulen über ihren akademischen Werdegang berichten und für die HAW-Professur als Karriereperspektive werben. Ausführlichere Informationen finden Sie hier.

Nächster Termin: 23. Juni 2022 | 18.00 - 20.00 Uhr | Online-Veranstaltung

Um Anmeldung wird gebeten unter: elke.bruck[at]kh-mz(dot)de

Workshops und Coachings für Nachwuchswissenschaftlerinnen

Aufgrund der großen Nachfrage wird die erfahrene Trainerin Dr. Elisabeth Zuber-Knost (ZKonsult Karlsruhe) unter dem Stichwort "Kommunikatives Handgepäck und professionelles Auftreten" auch in diesem Jahr wieder einen Workshop mit anschließenden Einzelcoachings speziell für Promovendinnen anbieten.

Termin: 28. u. 29. September 2022 | 9.00 - 12.30 Uhr | Online-Veranstaltung

Nähere Informationen folgen unter https://www.kh-mz.de/forschung/aktuelles/

Bei Interesse informieren wir Sie gerne auch per Email. Senden Sie hierzu einfach eine Email an die Promotionsbeauftragte der KH Mainz:

 

Dr. phil. Elke Bruck
Management Forschung, Promotionsberatung
Telefon
+49 6131 28944-730
RaumHaus 1, 2.OG
E-Mail